Das bayerische Kfz-Gewerbe ist in bester Stimmung

Der Umsatz im bayerischen Kraftfahrzeuggewerbe eröhte sich im ersten Quartal 2016 um 4,1 Prozent. lesen

Gelungener Start in das Autojahr 2016

Einen erfolgreichen Start in das Autojahr 2016 hatte das bayerische Kraftfahrzeuggewerbe. lesen

Weitere Artikel für die Presse

Bisher sehr gutes Jahr für das bayerische Kfz-Gewerbe!

Der Umsatz im bayerischen Kraftfahrzeuggewerbe stieg in den ersten neun Monaten 2015 um 7,4 % gegenüber 2014.  … lesen

Tankstellenbranche: Schiedsstelle auf der Zielgeraden

Parteien des Tankstellengeschäfts einigen sich auf Schiedsstellenlösung. lesen

Augen auf bei der Wahl der Autoversicherung!

Nicht immer ist das günstigste Angebot auch wirklich die beste Lösung für den Versicherungsnehmer in einem … lesen

EuGH: Überführungskosten gehören in den Endpreis

Überführungskosten sind grundsätzlich in den Endpreis einzurechnen. Das hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) am 7. Juli 2016 entschieden (Az: C-476/14). lesen

Vorsicht beim Umgang mit Herstellerlogos

Handelsbetriebe, die nicht dem Vertriebsnetz eines Herstellers oder Importeurs angehören, dürfen deren Markenzeichen nicht nutzen. Das gilt jedenfalls dann, wenn sie dadurch den Eindruck erwecken, gleichwohl zum Vertriebsnetz zu gehören. lesen

Weitere Artikel für Mitglieder

Freie Werkstätten dürfen mit Herstellernamen werben

Freie Werkstätten dürfen auch ohne Vertrag mit dem Markennamen des Autoherstellers und dem Zusatz „Spezialwerkstatt“ auf die Spezialisierung im Service hinweisen. lesen

SP-Mängelstatistik für 2015

Die SP-Mängelstatistik für 2015 fasst alle landesspezifischen Auswertungen aus den Bundesländern zusammen, in denen die SP-Anerkennung auf die Kfz-Innung bzw. den Landesverband delegiert wurde. lesen

BGH: Lange Standzeit kein Sachmangel

Stand ein Gebrauchtwagen länger als zwölf Monate vor der Zulassung, so ist dies laut einem Urteil des Bundesgerichtshofs kein Sachmangel. lesen

Gut fürs Automobil: Regelmäßig wienern

Sonne, Insekten, Vogelkot und Baumharz strapazieren besonders jetzt Lack und Scheiben. lesen

Alles fest dran und drauf?

Wenn Koffer- und Innenraum ausgebucht sind, bieten Heck- und Dachträger zusätzlichen Stauraum. lesen

Weitere Artikel für Autofahrer

Hilfe, das Auto "schwimmt"!

Frühlings- und Sommerzeit ist Regenzeit. Von Mai bis August fallen im Jahr die meisten Niederschläge – oft als Starkregen aus dunklen Gewitterwolken. lesen

Gut ausgeschlafen an den Urlaubsort

Topfit in die Ferien: Das gilt nicht nur für das Auto, sondern auch für den Fahrer. Denn nur wer sich gut ausgeschlafen auf den Weg macht, fährt aufmerksam und sicher. Und gibt damit dem Sekundenschlaf kaum eine Chance. lesen

Stoßdämpfer altern schleichend

Stoßdämpfer sitzen verborgen unter dem Auto und versehen dort jahrelang ihren Dienst. lesen

1/6

Ausbildung im Kfz-Gewerbe

Das Kraftfahrzeuggewerbe Bayern bietet rund 16.000 Jungen und Mädchen einen Ausbildungsplatz in einer Vielzahl von Berufen. Informationen zu den Ausbildungsberufen finden Sie hier